Die 2. Klassen kochen Suppe

Die 2.Klassen beschäftigen sich im HSU-Unterricht momentan mit dem Thema “Obst und Gemüse”.
Das haben wir zum Anlass genommen um gemeinsam Gemüsesuppe zu kochen.
Es ging zuerst gemeinsam auf den Markt Gemüse einkaufen und anschließend wurde in unserer Schulküche fleißig geschnibbelt, gerührt, püriert und gekocht. Heraus kamen 3 große Töpfe Gemüsesuppe, die wir anschließend gemeinsam gegessen haben. Eine gelungene Aktion, bei der die Kinder ganz eifrig dabei waren – HSU-Unterricht mal anders!


Zahnarztbesuch

Am Dienstag, den 27. Juni bekamen die Klassen 1a und 1b Besuch vom Löwen Dentulus und der Zahnärztin und LAGZ-Vorsitzenden (Unterallgäu) Julia Löhle.

Gemeinsam wiederholten wir die Funktion der Zähne, bastelten ein 3D-Gebiss und lernten die Zahnputztechnik “KAI” kennen. Jetzt wissen wir, dass wir zunächst die Kauflächen, dann die Außenflächen und zum Schluss die Innenflächen putzen müssen, damit unsere Zähne lange erhalten bleiben.

Zum Schluss gab es von der Bayerische Landesarbeitsgemeinschaft Zahngesundheit e.V. (LAGZ) für jedes Kind eine Zahnbürste, eine kleine Zahnpasta, Zahnseide, eine Zahnputztablette und einen Anspitzer für’s Mäppchen.

Vielen Dank an Frau Löhle, dass Sie sich die Zeit für uns genommen hat!

Falkenbesuch

Im Zuge des Heimat- und Sachunterrichts behandelten die Klassen 1a und 1b in den vergangenen Wochen das Thema “Vögel”. So wurden heimische Gartenvögel bestimmt, anhand von Schnabelformen Merkmale des Futters erforscht und Feinde der Singvögel erarbeitet.

Ein Vater aus unserer Schülerschaft, der Falkner Herr Andreas Zettler, erklärte sich bereit mit seinen Falken zu uns in die Schule zu kommen und den SchülerInnen aus den beiden ersten Klassen als Experte auf dem Gebiet der Greifvögel Rede und Antwort zu stehen.

Besonders beeindruckt waren die Kinder von den Flugkünsten des kleinen Buntfalken. Der Wanderfalke konnte aus nächster Nähe genau beobachtet und von den Kindern gezeichnet und zuvor gesammelte Fragen konnten vom Experten beantwortet werden. Dieses Erlebnis werden die Kinder sicher so schnell nicht vergessen.

Herzlichen Dank an Herrn Zettler, der sich die Zeit für uns genommen hat!

Wuff-Projekt an der Grundschule

An der Sebastian-Kneipp-Grundschule Bad Grönenbach fand im Rahmen des HSU Unterrichts der 2. Klassen das WUFF-Projekt statt. Hundertrainerin Angela Gestle bot den Kindern ein Sicherheitstraining der besonderen Art an, in welchem durch Theorie und Praxis die „Hundesprache“ vermittelt wurde und was es alles braucht, dass sich das Tier wohl fühlt. Der Hintergrund ist, dass es immer wieder zu Unfällen im Zusammenhang mit Hunden gibt, die verhindert werden könnten, wenn der Mensch die Sprache des Hundes verstehen würden. Über ein Bilderbuch und einen Lehrfilm wurde den Kindern bewusst gemacht, dass sie bei einem nachlaufenden Hund als Strategie nicht schreiend davonlaufen, sondern besser stehen bleiben, Arme verschränken, hochschauen und sich wegdrehen sollten. In der Praxiseinheit brauchte Frau Gestle ihre trainierte Hündin Kiwi mit, um mit den Kindern zu üben, wie sie sich in den Augen des Tieres höflich verhalten, wenn sie es streicheln wollen. Beeindruckend war auch das starke Gebiss, mit welchem der Vierbeiner seinen riesigen Hundekeks zerbiss. So manche Angst konnte durch den direkten Kontakt mit dem Tier abgebaut und riskantes Verhalten, wie direktes Zugehen und Anfassen des Hundes, nochmals korrigiert werden. Ein großer Dank gilt und dem Förderverein der Schule, der dieses Projekt finanziell unterstützt hat und natürlich Frau Gestle, die mit ihrer Erfahrung geduldig und einfühlsam die Schüler an diese wichtige Thematik heranführte.