Donum Vitae in Klasse 6a – NT

Spannend war der erste Einblick in das NT-Buch zu Beginn des Schuljahres, denn eines der Themen im Natur- und Technikunterricht war die Pubertät.
Schon bei der Vorbereitung zum Workshop zeigten sich durchaus gemischte Gefühle bei den Schülerinnen und Schülern. Denn die Frage, was auf sie zu kam, war doch mit Aufregung verbunden.
Im April kamen dann endlich 2 Mitarbeiterinnen von Donum Vitae einen Vormittag in die Klasse und gaben den Mädchen und Jungen getrennt in 2 Gruppen viele interessante Inhalte weiter. So erlebten die Schüler einen sehr gewinnbringenden Vormittag.
Sowohl von Schülerseite als auch von Seite der beiden Mitarbeiterinnen, die die Klasse als sehr angenehm und interessiert mit wertschätzendem Umgang erlebt hatten, kamen viele positive Rückmeldungen.
Ein Dank geht wieder an den Förderverein, der diesen Workshop durch eine Spende unterstützte.
 

Die zweiten Klassen besuchen die SoLaWi

Einen schönen Ausflug zur SoLaWi (Solidarischen Landwirtschaft) durften die beiden zweiten Klassen im Rahmen ihres HSU-Unterrichtes machen. Nachdem die Schülerinnen und Schüler im Unterricht einiges über die Hecke, deren Sträucher und Bewohner erfahren durften, hatten sie hier die Möglichkeit, die Hecke hautnah zu erfahren. Sie konnten in eine Hecke schlüpfen und dabei spüren, welchen Nutzen (Schutz, Wohnraum und Nahrungsqualle für Tiere) diese hat. Kreativ durften sie mit Pflanzen aus der Hecke basteln
und ihre eigene Hecke verewigen. Es war ein sehr schöner Tag, der durch die Mitarbeit der SoLaWi den Schülerinnen und Schülern noch lange in Erinnerung bleiben wird!
Herzlichen Dank für die freundliche Unterstützung!

Weitere Infos zur SoLaWi finden sie auf der Homepage: SoLaWi Bad Grönenbach e.V. — Home (solawi-bad-groenenbach.de)

Was macht ein Elektroanlagenmonteur?

Der Tag vor den Pfingstferien war für die Schüler der 8a noch einmal besonders lebensnah. Ein Mitarbeiter der LEW stellte gemeinsam mit zwei Auszubildenden den Beruf des Elektroanlagenmonteurs vor. Mit Video-Einblicken und Erzählungen der Azubis aus ihrem ersten Lehrjahr erfuhr die Klasse, dass dieser Beruf sowohl in der Werkstatt als auch an Außeneinsatzorten sehr abwechslungsreich strukturiert ist. Die Arbeit in luftigen Höhen stellt dabei eine besonders spannende Herausforderung dar. Die dreijährige Ausbildung beginnt mit einem mehrtägigen Einführungs-Camp und findet auch in ansprechenden Lehrwerkstätten statt. Wem das Bauen von Steckklötzen schon als Kind Spaß gemacht hat, ist hier beim Bau von Schaltungen genau richtig.

Weiterführende Informationen für interessierte Schüler und Eltern unter: https://karriere.lew.de/lew-karriere/ausbildung/elektroanlagenmonteur

EU-Schulprogramm – Obst und Gemüse

Kinder sollen Obst und Gemüse wertschätzen und ein gesundheitsförderliches Ernährungsverhalten entwickeln. Dies unterstützt das EU-Schulprogramm. Schülerinnen und Schüler der 1. bis 4. Jahrgangsstufen und Kinder ab drei Jahren bis zum Schuleintritt in Kindergärten und Häusern für Kinder erhalten kostenlos bevorzugt regionales und saisonales Obst und Gemüse. Das EU-Schulprogramm wird aus Landes- und EU-Mitteln finanziert.
Unsere Schule und der Elternbeirat haben nun dieses Projekt im Mai wieder aufleben lassen. Mit sehr vielen engagierten Elternteilen, welche sich vorschriftsmäßig vorher durch Frau T. Hörmann (Förderverein) gemäß nach § 43 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz (IfSG) belehren ließen, konnten wir dieses Projekt ab Mai wieder starten. Die Ware kommt vom Biohof Grasser Hof und wird montags in der kleinen Pause für die Grundschüler serviert. Die unterstützenden Eltern schälen und schneiden dies vorab und verteilen dies auf die dafür angeschafften Tabletts.

Schulbuslotsen für unsere Schule

Unsere Schule bekommt Schulbuslotsen! Zehn engagierte freiwillige Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 7 und 8 wurden an vier Nachmittagen von Herrn Strehl (Polizei Memmingen) darin ausgebildet, wie sie die Sicherheit in unseren Schulbussen gemeinsam verbessern können. So sind die Schulbuslotsen Ansprechpartner bei Konflikten, sie achten auf die Einhaltung von Regeln und dürfen zur Ordnung rufen. Die Schulbuslotsen werden von Lehrern und Schulleitung selbstverständlich unterstützt, wenn Busregeln wiederholt nicht eingehalten werden sollten. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass die Schulbusfahrt für alle Grund- und Mittelschüler ein angenehmer Bestandteil ihrer Schulzeit bleibt.